Elternfluesterer.de

Erst lesen!  »Fernsehregeln

Mit Kindern umgehen - Mit Kindern sprechen

Achten Sie bei unseren Ratschlägen besonders auf die Sätze in wörtlicher Rede!

Diese "guten Worte" finden Sie fett und kursiv am Ende vieler Absätze. Verweilen Sie beim Lesen der Ratschläge besonders bei dieser wörtlichen Rede.

Wir Erwachsene haben unsere Schwächen im Umgang mit Kindern.

Uns fehlen oft die sinnvollen Worte, die verständnisvollen Fragen, das liebevollem Schweigen. Wir können uns häufig nicht auf unsere Kinder einstellen. So scheitert die Kommunikation zwischen Eltern (Erwachsenen) und Kindern oftmals.

Frank Maibaum

Daher zeigt der Erziehungswissenschaftler und Pfarrer Frank Maibaum direkt und sehr praktisch, wie man mit Kindern spricht. Er flüstert quasi "Gute Worte ins Ohr"!

In seinen Büchern, Vorträgen, Elternbriefen und Beratungsstunden praktiziert er diese Methode erfolgreich.

Sein Anliegen: Kinder als Partner ernst zu nehmen, sie zu verstehen und selbst in schwierigen Situationen mit ihnen sinnvoll umzugehen.

Frank Maibaum 2

Sprechen Sie die wörtliche Rede laut nach.

Fragen Sie sich, ob dies Formulierungen sind, die Sie im Umgang mit Kindern benutzen können? Überlegen Sie sich eigene Formulierungen!

Beobachten Sie sich selbst und andere beim Sprechen mit Kindern. Wie wirken Ihre Worte? Kommt auch mit Ihrer Gestik, Mimik, Körperhaltung über, was Sie ausdrücken wollen?

Erziehung ist nicht so schwer!

Für den Umgang mit Kindern gibt es keine Gebrauchsanweisungen, gut so! Gebrauchsanweisungen funktionieren nur bei Gegenständen. Doch ein Kind ist ein sehr lebendiges Wesen mit Wünschen, Hoffnungen, Ängsten, Träumen, Zielen und allem, was "lebendig sein" ausmacht.

Wie jedes menschliche Wesen möchten Kinder geliebt, anerkannt und ernst genommen werden. Jedes Kind möchte Ziele verwirklichen und erfolgreich sein. Ein Kind möchte nicht nach "Schema F" behandelt werden.

Im Umgang mit dem Kind sollte es jedenfalls stets deutlich spüren:

Wenn es Ihnen gelingt, mit dem Kind einen ständigen Prozess des miteinander Redens, Suchens und Verstehens, des neu Beginnens, des sich Respektierens und des sich ernst Nehmens in Bewegung zu halten, so wird das Ergebnis sicherlich ein gutes sein - für Sie und Ihr Kind.